Was zu Hören

Schrottimmobilien – Deutschlands Kampf gegen die maroden Häuser (Deutschlandfunkkultur, September 2017)
Verwahrlost und abbruchreif – in vielen strukturschwachen Städten verschandeln sogenannte Schrottimmobilien das Stadtbild. Ein Problem, dem die klammen Kommunen nur mit Mühe beikommen.

Machermythen und Mythenmacher – Politikberatung in Zeiten des Bundestagswahlkampfes (Deutschlandfunkkultur, Mai 2017)
Je höher ein Politiker auf der Karriereleiter steht, desto größer ist sein Beraterstab. Regierungssprecher, Experten und persönliche Vertraute entwerfen Strategien – und auch ein Vokabular, mit dem ihr Kandidat die Wähler überzeugen soll. Was genau machen Politikerberater?

So geht Knast! (Deutschlandradiokultur, März 2017)
Knapp 65.000 Menschen sitzen in Deutschland im Gefängnis, viele von ihnen sind schon als Jugendliche kriminell geworden – so wie Volkert Ruhe. Heute nimmt er junge Menschen für einen Tag mit in den Knast. Jugendliche sollen so davor abgeschreckt werden, auf die schiefe Bahn zu geraten.

Das Geschäft mit dem Nachwuchs: Die Industrie rund ums Baby boomt (Deutschlandradiokultur, Februar 2017)
Yoga-Schwangerschaftskurse, Schwangerschaftstests, später Windeln und High-Tech-Kinderwagen: Zehn Milliarden Euro Pro Jahr setzt die Industrie rund ums Baby allein in Deutschland um. Und: das Geschäft wächst.

Abseits der Welt (Deutschlandradiokultur, Dezember 2016)
“Es ist hier wie vor 100 Jahren” − im spanischen Dorf Matavenero wohnen 70 Menschen, die aus dem starren Korsett der Zivilisation ausbrechen wollen. Sie verzichten auf Heizung, fließendes Wasser und Krankenversicherung. Dafür leben sie naturverbunden und basisdemokratisch.

Lieber Boxer als Dieb (Deutschlandradiokultur, November 2016)
Noch vor zwei Jahren hatte Hamburg große Probleme mit minderjährigen Flüchtlingen, die in die Hansestadt kamen und dort zu Intensivtätern wurden. Die Stadt hat das in den Griff bekommen – auch mithilfe von Sportangeboten.

Wenn Männer Opfer häuslicher Gewalt werden (Deutschlandradio Kultur, Oktober 2016)
20 Prozent der Opfer von häuslicher Gewalt sind – nach Schätzungen – Männer. Doch viele Hilfsangebote kümmern sich ausschließlich um weibliche Opfer. Dürfen Männer in unserer Gesellschaft keine Opfer sein? Und wie kommt es überhaupt zu weiblicher Gewalt gegen Männer?

Exzessives Shopping: Wie die Kaufsucht Menschen in den Ruin treibt (Deutschlandradio Kultur, Juni 2016)
Fünf bis acht Prozent der Erwachsenen in Deutschland gelten als kaufsüchtig. Sieglinde Zimmer-Fiene gehörte fast 25 Jahre dazu – und die Schatten der Vergangenheit liegen bis heute auf ihrem Leben.

Dann eben ohne Mann - Wie sich das Kinderkriegen verändert hat (Deutschlandradio Kultur, April 2016)
Elternschaft lässt sich heute von Partnerschaft trennen: Frauen können Eizellen einfrieren, im Ausland eine Leihmutter engagieren, die ersten Frauen haben inzwischen sogar nach einer Gebärmuttertransplantation ein Kind bekommen. Fortpflanzung braucht nicht mal mehr Sex.

Diplomatenopfer – Rechtelos in Deutschland? (Deutschlandradio Kultur, November 2015)
Ein Feature von Catalina Schröder und Bastian Berbner
Geschlagen, beschimpft, eingesperrt: Wenn Diplomaten Gewalt gegen ihre Angestellten ausüben, kommen die Täter meist ungeschoren davon. Die Geschichte von Anna Flores (Name geändert), die mutmaßlich vergewaltigt wurde, zeigt wie rechtlos Menschen dastehen können.

Vergewaltigt von einem Diplomaten – Opfer rechtelos in Deutschland (Deutschlandfunk, November 2015)
von Catalina Schröder und Bastian Berbner

Wenn Diplomaten ihre Angestellten ausbeuten (Bayern 2, November 2015)
von Catalina Schröder und Bastian Berbner
Vor fünf Jahren war die philippinische Frau nach Deutschland gekommen um als Hausangestellte Geld zu verdienen. Hätte sie gewusst, was ihr hier passieren wird, hätte sie ihre Heimat wahrscheinlich nie verlassen.