Über mich

Ich arbeite als Wirtschaftsredakteurin für das Magazin impulse, als freie Reporterin unter anderem für Die Zeit, Deutschlandfunk Kultur und die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

Ich bin offen für spannende Projekte und freue mich über Nachrichten: catalina.schroeder[at]web.de

Aktuelle Veröffentlichungen

Oktober 1, 2019
Ex-Handelsblatt-Chef Gabor Steingart gilt als furchtlos und meinungsstark. In Berlin baut der 57-Jährige gerade ein Medienunternehmen auf, dessen Anspruch er selbst mit „100 Prozent Journalismus. Keine Märchen“ beschreibt. journalist-Autorin Catalina Schröder hat sich Anfang September mit Steingart zu einem rund einstündigen Interview getroffen, in dem es um sein Ausscheiden beim…
Oktober 1, 2019
September 17, 2019
Die guten Jahre scheinen vorbei, der deutschen Wirtschaft droht eine Rezession. Doch einige Mittelständler haben aus vergangenen Krisen gelernt – und fühlen sich jetzt gerüstet Die Zeit/ Zeit für Unternehmer
September 17, 2019
September 1, 2019
Die Zahl der Bewerber an Journalistenschulen und auf Volontariate sinkt. Manche Experten fürchten bereits einen Fachkräftemangel. Für Nachwuchsjournalisten, die sich in die Branche trauen, sind die Einstiegsmöglichkeiten so gut wie seit Jahren nicht mehr. journalist
September 1, 2019
August 1, 2019
Die Honorare sinken in vielen Redaktionen seit Jahren. Gleichzeitig beklagen viele freie Journalisten, dass so manche Redaktion erst spät oder nach mehrfacher Aufforderung zahlt. Für Freie kann das existenzgefährdend werden. Aber es gibt auch Journalisten, die ihr Geschäftsmodell breiter aufgestellt haben, um Krisen besser abzufedern. In ihrer Haltung sind sie…
August 1, 2019
Juli 1, 2019
Das Thema E-Mobilität interessiert immer mehr Menschen. Das journalistische Angebot in diesem Themenfeld hält der steigenden Nachfrage des Publikums noch nicht stand. Einige interessante Projekte entstehen allerdings gerade. Ein journalistisches Wachstumsfeld journalist
Juli 1, 2019
Juni 6, 2019
Redaktionen verändern häufig die Texte, die ihnen von Autoren geliefert werden. Manchmal sind es kleine Änderungen, manchmal werden starke Eingriffe vorgenommen. Nicht selten fühlen sich freie Journalisten in diesem Redigierprozess nicht auf Augenhöhe mit dem Redakteur oder der Redakteurin. journalist
Juni 6, 2019